Fragezeichen

Kontenrahmen KMU

Das heute massgebliche Standardwerk heisst «Schweizer Kontenrahmen KMU: Das Original» und wurde vom «Schweizer Verband für Rechnungslegung, Controlling und Rechnungswesen» (veb.ch) herausgegeben.

Der Kontenrahmen KMU besteht aus Klassen (1-9), Hauptgruppen (10-99), Gruppen (100-999), Untergruppen (100.0-999.9) und den eigentlichen Konten (1000-9999).

Der Kontenrahmen KMU ist nach dem Abschlussgliederungsprinzip aufgebaut. Das bedeutet, dass die Reihenfolge der Kontenklassen und der Konten mit der Gliederung der Bilanz und der Erfolgsrechnung übereinstimmen.

BILANZ
1 Aktiven
2 Passiven
ERFOLGSRECHNUNG
3 Betriebsertrag aus Lieferungen und Leistungen
4 Aufwand für Material, Waren und Dienstleistungen
5 Personalaufwand
6 Sonstiger Betriebsaufwand
7 Betriebliche Nebenerfolge
8 Ausserordentlicher und betriebsfremder Erfolg, Steuern
9 Abschluss

Die im Kontenrahmen aufgeführten vierstelligen Konten können die Unternehmen an ihre speziellen Bedürfnisse anpassen. Hingegen sollen die Klassen, Hauptgruppen und Gruppen einheitlich aufgebaut und gegliedert sein. Kleinere Unternehmen können auf die Führung von Untergruppen verzichten.

InfoCom Finanz berücksichtigt das Standardwerk «Schweizer Kontenrahmen KMU: Das Original» ab der Version 5.0.

Weitere Informationen zum Thema

Neues Rechnungslegungsrecht
Schweizer Kontenrahmen KMU: Das Original, ISBN 978-3-286-51075-3
Schweizer Verband für Rechnungslegung, Controlling und Rechnungswesen, https://veb.ch/